ESWL Extrakorporale Stoßwellenlithotripsie

Harnsteine, die in der Niere, im Harnleiter und in der Harnblase vorkommen, sind Ausdruck einer Stoffwechselstörung oder falscher Ernährung. Eine der größten Erfindungen in der Urologie war vor mehr als 30 Jahren die Entwicklung der ESWL (Extrakorporale Stoßwellenlithotripsie). Hierbei werden die Steine in der Niere sowie im Harnleiter berührungsfrei zertrümmert. Dies geschieht durch fokussierte Druckwellen, die den Stein mittels Zug- und Druckkräften zerkleinern und somit auf dem normalen Weg abgangsfähig machen.

Diese Technik hat die Steintherapie in den letzten Jahrzehnten revolutioniert. Die Zertrümmerung geschieht nach einer patentierten Methode, indem nur so viel Energie eingesetzt wird wie der individuelle Stein oder Patient benötigt. Ziel der Entwicklung war es, für jeden Patienten, egal ob kräftig oder schlank, eine optimale Zertrümmerungsenergie zu ermitteln und somit die Erfolgsrate zu erhöhen bei gleichzeitiger Minimierung der Nebenwirkungen.

Bei uns geschieht die Ortung der Steine überwiegend mit Ultraschall und somit nicht belastend für den Patient. Während der Behandlung wird kontinuierlich der Stein sonographisch kontrolliert und die Zertrümmerung mit der ESWL angepasst.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Die Informationen zu Ihrem Nutzerverhalten gehen an unsere Partner zum Zwecke der Nutzung für Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die sie unabhängig von unserer Website von Ihnen erhalten oder gesammelt haben. Um diese Cookies zu nutzen, benötigen wir Ihre Einwilligung welche Sie uns mit Klick auf „Alle Cookies akzeptieren“ erteilen. Sie können Ihre erteilte Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO) jederzeit für die Zukunft widerrufen. Diesen Widerruf können Sie über die „Cookie-Einstellungen“ hier im Tool ausführen.

Hinweis auf Datenverarbeitung in den USA durch Videodienst Vimeo: Wenn Sie auf "Alle Cookies akzeptieren“ klicken, willigen Sie zudem ein, dass ihre Daten i.S.v. Art. 49 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO in den USA verarbeitet werden dürfen. Die USA gelten nach derzeitiger Rechtslage als Land mit unzureichendem Datenschutzniveau. Es besteht das Risiko, dass Ihre Daten durch US-Behörden, zu Kontroll- und zu Überwachungszwecken, verarbeitet werden. Derzeit gibt es keine Rechtsmittel gegen diese Praxis vorzugehen. Sie können Ihre erteilte Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen. Diesen Widerruf können Sie über die „Cookie-Einstellungen“ hier im Tool ausführen.